Das richtige einpacken erspart viel Zeit und Ärger! Wer bereits beim Verpacken seines Hab und Guts fachgemäß vorgeht, wird spätestens beim Entpacken feststellen, wie ausschlaggebend das richtige Einpacken ist!

Die richtige Kartonage
Ohne professionelle Kartons läuft es nicht. Wer seinen Haushalt sicher transportieren möchte, der kommt um sachgerechte Umzugskartons nicht herum. Sachgerechte Kartons sind gut stapelbar und so für den LKW-Transport bestens geeignet. Zusätzlich sind die Kartons bis zu 30kg anfüllbar und belastbar.
Ältere bzw. mehrmals verwendete Kartons sind mit Vorsicht zu genießen. Denn falls diese feucht geworden sind, besteht die Möglichkeit, dass sie instabil sind. Bereits nach sechs Monaten im Keller, vermindert sich die Tragfähigkeit der Kartons um die Hälfte.

Den Karton gibt es gebraucht oder neu bei unserer Spedition. Neue Kartons kosten, abhängig von der Größe 2 € bis 15 € pro Stück. Vergewissern Sie sich, dass ein Karton maximal 30 kg wiegen sollte, teilen Sie daher die Anzahl der Kartons nicht zu gering ein. Um die richtige Menge an Kartons einzuplanen, gilt folgende Faustregel, je Quadratmeter Wohnfläche einen Karton einplanen. Beim Umzug sollten Sie lieber großzügig rechnen und paar Kartons mehr einkalkulieren.

Tipps und Tricks fürs transportsichere Packen:

  • Neben den Kartons werden jede Menge Packpapier zum Einschlagen verwendet. Zeitungen sind für dies nicht zu empfehlen, die Druckerschwärze färbt auf Ihre Utensilien ab. Geeignet sind beim Umzug Noppenfolie und Abdeckpapierfolie. Beim Einpacken gilt, ebenso wie bei der Verpackung, zu viel davon kann nicht schaden!
  • Packen Sie für den Umzug nur das ein, was Sie wirklich behalten möchten.
  • Packen Sie zuerst die Gegenstände ein, welche Sie zuletzt benötigen und umgekehrt.
  • Haushaltsmitglieder sollten eine kleine Reisetasche für eins bis zwei Tage vorbereiten, der wichtige Sachen, wie Medikamente, Kleidung etc. umfasst.
  • Empfehlenswert ist es, eine möglichst kompakte Universalbox zusammen zu stellen! In diese Box gehören: Verlängerungskabel, Schuttsäcke, Isolierband, Putzlumpen, Handtücher, Küchenrolle, universelle Reiniger, Stift und Papier, Schere, Schraubenzieher, Hammer, Stanleymesser, Pflaster!
  • Denken Sie an festes Klebeband und Klarsichtbeutel für Kleinteile, Noppenfolie und Luftpolsterfolie, für empfindliche Möbel!
  • Notieren Sie auf jedem Karton für sich selbst kurz den Kisteninhalt, sowie für unsere Umzug-Profis den Raum, in den die Schachtel transportiert werden soll. Notieren Sie das Raumkürzel nicht nur oben auf, sondern auch auf die Seiten der Kisten!
  • Falls Sie nicht selbst rundum die Uhr vor Ort sein können, kleben Sie vorab an jeder Tür der neuen Wohnung einen Raumplan an. An diesem erkennen unsere Fachmänner, welche Box in welchen Raum gehört bzw. wo und wie die Möbel stehen sollen. Schreiben Sie auf diesen Plänen deutlich die Raumkürzel, wie sie auch auf den Kartons und Möbeln notiert sind.
  • Bedenken Sie beim Verpacken, dass jede Umzugskiste getragen werden muss und somit nicht mehr als 30 kg wiegen sollte.

No Comment

Comments are closed.